Natürliche Ernährung

BARF - bei dieser natürlichen und artgerechten Hundeernährung wird die Natur bestmöglich imitiert. Das Futter besteht aus frischen, wenn möglich, rohen Zutaten. Die Rohfütterung setzt sich aus mehreren Bestandteilen zusammen. Allen voran Fleisch, Innereien, Knochen, Fett, gefolgt von Gemüse, Obst, Kräutern, Ölen und Zusätzen.

Pseudogetreide (z.B Hirse, Buchweizen, Amarant, Quinoa etc.) und Milchprodukte können, müssen aber nicht zwangsläufig verfüttert werden.

Was sind die Vorteile einer natürlichen Ernährung?

Ob „BARF“ oder eine andere alternative Ernährungsform (wie Teilbarf, eine hochwertige Dose oder Trockenfutter) für Sie und Ihr Tier das Richtige ist, können wir gerne gemeinsam herausfinden.